Deutschland im Umbruch

Die Gesellschaft entwickelt sich stetig fort und somit auch die Sinus Milieus.
Werte können sich durch Ereignisse und Entwicklungen nachhaltig verändern. Megatrends: Politik, Digitalisierung, Klima, populistische Bewegungen, Migration, Lebensformen. Die Veränderungen wirken sich natürlich auch auf die Sinus Milieus aus, daher wurden diese Ende 2021 aktualisiert.
Das Ende der Bürgerlichen Mitte
In Deutschland haben zwei Entwicklungen die Milieulandschaft verändert:
  1. Spannungen und Neuformierung in der Mitte
Die große Dynamik geht aktuell von der Mitte der Gesellschaft aus. Die Werte-und Lebenswelten driften auseinander. Ein Teil des Milieus modernisiert sich und blickt nach oben, ein anderer Teil sieht seinen Lebensstil und seine Prinzipien gesellschaftlich entwertet und grenzt sich verstärkt nach unten ab.
Dadurch nimmt gleichzeitig der Zusammenhalt ab, da der Glaube an Wohlstand und Sicherheit zurückgeht.
2. Diversity, Resilienz und Nachhaltigkeit sind die neuen Leitwerte
Besonders Nachhaltigkeit hat sich zu einer sozialen Norm etabliert und ist somit in vielen Alltagen nicht mehr wegzudenken. Allerdings wird das Thema in jedem Milieu anders verstanden und gelebt. Es begleitet einen nicht mehr die Frage „Nachhaltigkeit – Ja oder nein?“ Sondern „Nachhaltigkeit – Aber wie?“.
In der Unterschicht leitet dieses Thema aber auch zur Sorge um Teilhabe und hoher Kosten.
Im modernen gehobenen Segment ist die Resilienz zu einer Kernkompetenz geworden, da der Druck zur Autonomie und Selbstbestimmung steigt. An der Spitze ist dadurch eine neue kosmopolitische Elite entstanden.
Traditionelle Lebenswelten haben sich auch teilweise modernisiert. Dadurch hat sich die Diversität als neue soziale Norm etabliert.
Das Adaptiv-Pragmatische Milieu rückt an die Stelle der Bürgerlichen Mitte und somit in das Zentrum des gesellschaftlichen Mainstreams. Die Nostalgisch-Bürgerlichen ziehen sich zurück und werden systemkritischer.
 Durch die wachsende Bedeutung von Nachhaltigkeit und Klimaschutz werden die Liberale-Intellektuellen und Sozialökologischen zu einem Milieu zusammengefasst, das Postmateriellen Leitmilieu.
Sinus hat außerdem beobachtet, dass es einen Rückzug der hedonistischen Mentalität und damit ein Ende der „deutschen Spaßgesellschaft“ gibt.
Neo-Ökologische – das neue Milieu
Es hat sich ein neues Milieu gebildet, welches sich als Treiber der gesellschaftlichen Transformation versteht und auf globale Vernetzung, Postwachstumsgesellschaft und sozialen Mehrwert setzt. Dieses entdeckte Milieu von Sinus ist ein „Wertecocktail“ und besonders bunt.
Gleichzeitige Werte:
  • gelassen und zielstrebig
  • progressiv und realistisch
  • experimentierfreudig und pragmatisch
  • partybegeistert und erfolgsorientiert
Die neuen Milieus:
  • Konservativ-Gehobenes Milieu
  • Postmaterielles Milieu
  • Milieu der Performer
  • Expeditives Milieu
  • Traditionelle
  • Nostalgisch-Bürgerliches Milieu
  • Adaptiv-Pragmatische Mitte
  • Konsum-Hedonistisches Milieu
  • Neo-Ökologisches Milieu
  • Prekäre Milieu

Merkmale der neuen Gruppen:

Konservativ-Gehobenes Milieu:

  • klassische Verantwortungs- und Erfolgsethik
  • Exklusivitäts- und Statusansprüch
  • Wunsch nach Ordnung und Balance
Postmaterielles Milieu:
  • Engagiert-souveräne Bildungselite mit postmateriellen Wurzeln
  •  Selbstbestimmung und -entfaltung sowie auch Gemeinwohlorientierung
  • Nachhaltigkeit
Milieu der Performer:
  • effizienzorientiert und fortschrittsoptimistische Leistungselite
  •  globalökonomisches und liberales Denken
  •  hohe Technik- und Digital-Affinität
Expeditives Milieu:
  •  Urban, hip, digital, kosmopolitisch und vernetzt
  • ausgeprägte Selbstdarstellungskompetenz
Traditionelle:
  •  Sicherheit und Ordnung liebende ältere Generation
  •  anspruchslose Anpassung an die Notwendigkeiten
Nostalgisch-Bürgerliches Milieu:
  • harmonieorientierte (untere) Mitte
  • Wunsch nach gesicherten Verhältnissen und einem angemessenen Status
  •  Sehnsucht nach alten Zeiten
Adaptiv-Pragmatische Mitte:
  • moderne Mainstream: Anpassungs- und Leistungsbereitschaft
  • Nützlichkeitsdenken, aber auch Wunsch nach Spaß und Unterhaltung
Konsum-Hedonistisches Milieu:
  • Konsum und Entertainment fokussierte (untere) Mitte
  • Spaßhaben im Hier und Jetzt
  • zunehmend genervt vom Diktat der Nachhaltigkeit und Political Correctness
Neo-Ökologisches Milieu:
  • Treiber der globalen Transformation
  • Optimismus und Aufbruchsmentalität
  • Party und Protest
Prekäre Milieu:
  • Orientierung und Teilhabe bemühte Unterschicht
  • sozialer Benachteiligungen und Ausgrenzungen

Wenn du noch mehr Informationen haben möchtest, dann schau hier vorbei: https://www.sinus-institut.de/

Weitere Artikel

Fragen zum Artikel?

Unser Artikel ist dir im Gedächtnis hängen geblieben? Oder du hast einfach Fragen zum Inhalt?
So oder so: Melde dich jederzeit gerne – wir freuen uns!

Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Captcha: 18 + 2 = ?
Bitte löse die obenstehende Aufgabe, damit wir wissen, dass du kein Bot bist.
Bitte geben Sie das Ergebnis ein, um fortzufahren
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.
Menü